Telefon: +49 (0) 9831 - 9419 | E-Mail: ferien@biohans.de | Facebook | Instagram

 

Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe


Lernort Bauerhof

Unsere Gäste lernen auf dem BiolandHof Röttenbacher den Bauernhof mit allen Sinnen zu erleben, die Natur zu erfahren und zu begreifen.

Dazu gehören:

  • den respektvollen Umgang mit den Tieren einzuüben
  • die Herkunft der Lebensmitteln kennenzulernen
  • den Kreislauf der Natur zu erleben

Dank zahlreicher Fortbildungen zum Erlebnisbauern und Gästeführer kann Ihnen der BiolandHof-Bauer alles Wissenswerte selbst vermitteln. Egal ob als Urlaubsgäste oder als Schulklasse – bei uns auf dem Biohof am Altmühlsee sind Sie immer willkommen!

  
 

Das besondere Angebot

Der „Mehr-Generationen-Urlaub"

Wir selbst leben mit drei Generationen unter einem Dach und profitieren von diesem Miteinander. Natürlich gibt es Reibungen, aber im offenen Umgang miteinander finden sich immer Kompromisse. Bei den meisten Familien leben nicht mehr als zwei Generationen im gleichen Haus, manchmal sogar weit voneinander entfernt, und jeder hat sich den Alltag entsprechend eingerichtet.

Der Urlaub soll allerdings ganz anders sein als der Alltag, damit er der Erholung dient. Warum fahren also nicht mal die Großeltern nur mit den Enkeln in Urlaub? Oder die ganze Familie zusammen? Die Großeltern können den Enkeln viel geben, wofür bei den eigenen Kindern keine Zeit geblieben ist. Die mittlere Generation hat vielleicht gerade dieses Zeitproblem. Und wenn die Kinder gut betreut sind – wer könnte das besser als Oma und Opa – dann haben Mama und Papa auch mal wieder Zeit für sich, um ein Paar zu sein und nicht „nur“ Eltern. Denn Kinder sind wichtig, aber die Eltern sind es auch!

Bei entsprechender Planung und genügend Platz kann die gemeinsam verbrachte Zeit zu einem wertvollen Erlebnis werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung Ihres Bauernhofurlaubs und bei Bedarf natürlich auch vor Ort.




 


"Bauernhof pur"


Chronik

Seit 17.02.1992

Hans Röttenbacher
    2013 Umbau der Maschinenhalle zum Laufstall für Rinder
    1999 Ausbau von drei Ferienwohnungen
    1989 Umstellung auf Bioland-Anbau

Verheiratet mit Heidi Röttenbacher, geb. Hüttmeier
   



 
 
1957 – 1992

Friedrich Johann Röttenbacher
*10.2.1927 †21.7.2010
Mai 1972 – Umbau der Scheune zum Rinderstall
Mai 1970 – Bau der Maschinenhalle
Februar 1960 – Bau der Garage
Februar 1957 – Erbauung einer Dunglege mit Jauchegrube und Umbau Schweinestall
14.7.1953 – Hochzeit mit Karolina Meier, Streudorf



 
 
1945 – 1957

Maria Röttenbacher, Witwe des Johann Michael Röttenbacher
*28.12.1893 †24.05.1974



 
 
1925 – 1945

Johann Michael Röttenbacher
*26.7.1887 †23.4.1945
(erschossen am Bahndamm in Unterwurmbach, eines der letzten Kriegsopfer)
1938 – 1945 – Erbauung einer Pferdestallung (heute der Hofladen)
1938 – Erweiterung der Scheune (im rechten Winkel zum jetzigen Rinderstall)
1933 – Aufstockung Wohn-Stallhaus
16.3.1920 – Hochzeit mit Maria Krebs aus Aha



 
 
1882 – 1925

Johann Georg Adam Röttenbacher*30.7.1854, † 19.2.1925
18.7.1882 – Hochzeit mit Anna Maria Leidl aus Aha, † 10.1.1919

Maria und Johann Michael Röttenbacher, Wohnhaus Uwb. 45, 1927



 
 
1850 – 1882

Georg Michael Röttenbacher
*14.6.1817 † 10.04.1883
16.6.1850 – Hochzeit mit Anna Margarethe Ehmann, † 10.8.1900



 
 
1837 – 1850

Anna Maria Röttenbacher, Witwe des Johann Paul Röttenbacher

1812 – 1837

Johann Paul Röttenbacher
*20.3.1776 †21.2.1837
12.8.1813 – Hochzeit mit Anna Maria Riedel, Filchenhard



 
 
1788 – 1812

Barbara Röttenbacher, Witwe des Michael Röttenbacher
*20.1.1752 †18.1.1813

1775 – 1788

Michael Röttenbacher
*1.7.1749 †8.10.1788
Pfingsten 1775 – Hochzeit mit Barbara Köplinger, Winkelhaid
Bau der Hofstelle Unterwurmbach 45,
bis heute lautet der Hofname “Steffa Michel”